Dienstag, 29. Dezember 2015

Star Wars - Das Erwachen der Macht Filmrezension

Hey ihr Lieben,
ich habe heute die Rezension zu "Star Wars - Das Erwachen der Macht". Wir (natürlich Mr. Engineer und ich) waren bereits in der Mitternachtspremiere um 00:01 Uhr am 17.12.

Inhalt:
Die dunkle Seite der Macht wird nun durch die "Erste Ordnung" unter Kylo Ren (quasi Nachfolger von Darth Vader) und Snoke (quasi Nachfolger des Imperators) personifiziert. Dagegen kämpft der Widerstand unter der Führung von Leia Organa. Seit das Imperium zerstört wurde, ist Luke Skywalker verschwunden und R2-D2 im Ruhemodus. Der Widerstandskämpfer Poe Dameron wird von Leia mit der Suche nach einem "Artefakt" (Begriff von Wikipedia) beauftragt, welches Helfen soll Luke Skywalker zu finden. Schauplatz ist ein Dorf auf dem Wüstenplaneten Jakku auf das ein Angriff der Ersten Ordnung erfolgt, was Poe dazu zwingt, das Artefakt seinem Droiden BB-8 zu übergeben und sich von ihm zu trennen. BB-8 macht sich alleine auf den Weg zur Zivilisation, und wird irgendwann von einem Schrottsammler gefangen, allerdings von Rey, einer Einheimischen befreit. Bei dem Angriff wurde Poe Dameron gefangen genommen.

Auf dem Sternenkreuzer der Ersten Ordnung wird er allerdings von einem Sturmtruppler angesprochen der ihm helfen möchte zu fliehen. Doch Poe wurde gefoltert und hat der Ersten Ordnung verraten wo das Artefakt ist, weshalb diese Jagd auf BB-8 machen. Der Sturmstruppler ist Finn, welcher desertieren möchte. Die beiden entkommen den Händen der Ersten Ordnung und fliegen mit einem Tie Jäger davon, werden allerdings getroffen und legen eine Bruchlandung auf Jakku hin. Der Tie Jäger versinkt im Sand, doch Finn kann sich befreien Dieser kann Poe nirgends entdecken, weshalb er denkt dass dieser tot ist. Er findet nur dessen Jacke welche er an sich nimmt und sich auf die Suche nach anderen Menschen macht und irgendwann auf Rey trifft. Ein neues Dreamteam wird geboren. Aufgrund unglücklicher Umstände, müssen BB-8, Rey und Finn flüchten. Das Raumschiff das Rey eigentlich benutzen wollte wird zerstört und so fliegen die beiden im Millenium Falcon. Dieser wird allerdings von einem Fangstrahl erfasst. Rey und Finn denken es ist die Erste Ordnung, doch es sind Han Solo und Chewbacca. Zusammen machen sie sich auf den Weg um das Artefakt zu jemandem zu bringen, der damit etwas anfangen kann.

Meine Meinung:
Ich hab jetzt den Anfang sehr ausführlich erläutert und mehr kann ich nicht nicht erklären, weil alles Spoiler wären.

+ man merkt nicht, dass der Film von Disney ist

+ es ist fast alles so wie in den anderen Filmen, nichts extra modern oder so

+ es tauchen alte Figuren auf

+ der Film ist unglaublich spannend

+ es gibt eigentlich keine ungeklärten Fragen

+ er ist nicht vollgestopft mit Effekten

+ BB-8, R2-D2 und C-3PO <3 *_*

Unbedingt angucken. Absolut sehenswert.

Eure Laura <3

Sonntag, 1. November 2015

18 Tage Bericht

Hey ihr Lieben,
seit nun 18 Tagen bin ich Studentin. Und ich muss sagen: Es ist hart. Verdammt hart.

Ich scheine mir wirklich ein sehr zeitintensives Fach ausgesucht zu haben, da wir schon am zweiten Tag mit einer Stegreifaufgabe in Gruppen begonnen haben. Zwar nur eine vorläufige Gruppe aber trotzdem schon wirklich Arbeit. Wir sind dafür im Schnee durch den Bergpark gelaufen und haben Fotos gemacht. Eines seht ihr hier:


Das Thema war Hänsel und Gretel und ich denke mal, das Bild ist sehr passend. So wie dieses:


Die Module:
Nun ja, im ersten Semester haben wir nur Pflichtmodule die so tolle Namen wie "Geschichte der gebauten Umwelt" oder "Einführung in die Freiraumplanung". Einige der Dozenten sind..sehr gewöhnungsbedürftig.Der eine redet und redet und man weiß einfach nicht was man mitschreiben soll. Erschwerend kommt hinzu, dass er extreme Wortfindungsprobleme hat, ewige Pausen macht und sich selbst unterbricht. Zum verrückt werden. Naja dann gibts Dozenten, die nur stumpf ihre Folien vorlesen und wo man sich die Vorlesung schenken kann, gerade wenn sie Montags um 18:00 ist. Also angenehm ist anders.

Mein Leben in der Uni sonst so:
Ich habe Freunde gefunden. Das ist schonmal die gute Nachricht. Ich sitze nicht alleine im Hörsaal und habe also immer wen zum Reden und bin selten alleine.
Ordnung schaffe ich wie eh und jeh nicht zu halten. Ich weiß nicht warum mir das so verdammt schwer fällt. Total doof.
Ich habe mich sehr schnell zurecht gefunden, was viele andere immernoch nicht geschafft haben. Gut, ich war schon vorher ein paar Mal in den Gebäuden der Uni, trotzdem finde ich, dass man sich ja wohl irgendwann mal merken kann wo welche Vorlesung ist.

Important:
Noch eine Kleinigkeit am Rande: Iron Maiden wurden wür das Wacken 2016 bestätigt, Das heißt ich sehe diese Band live!!

Regelmäßige Bilder aus meinem Leben findet ihr -> im Intsagram Widget oder direkt bei Instagram unter @laurasbookdiary.

Ich bin jetzt erstmal auf Exkursion auf Föhr (Ja, kann mir nix Tolleres vorstellen als im November an die Küste zu fahren) und melde mich dann wieder mit einer Rezension.


Dienstag, 27. Oktober 2015

Rockstar - Helen Carter

Hey ihr Lieben,
ja, es war eine Weile ruhig. Ich hatte die Möglichkeit alles zu tun, was ich 13 Jahre kaum machen konnte: einfach rumgammeln. Die Zeit zwischen der Schule und der Uni einfach mit entspannen verbringen. Und ich hab halt auch irgendwie das Lesen runtergefahren. Aber ich war neulich im Urlaub und da habe ich viel gelesen.

Unter anderem die Rockstar-Reihe von Helen Carter.

Inhalt:
Es geht um den Sänger Bones Armstrong, welcher eines Nachts mit einer Stichwunde in der Praxis von Ivy Newman auftaucht. Ivy lebt für ihren Job, daher ist ihr Bones Armstrong mit seiner Band vollkommen unbekannt. Allerdings ist sie dann doch so neugierig, dass sie die Karte einlöst die ihr Bones für das Konzert nach seiner Behandlung zusteckt. Nun ja, es ergibt sich, dass die Beiden ein Paar werden. Doch die Beziehung gestaltet sich sehr schwierig, da Bones wirklich ein Bilderbuchrockstar ist samt Drogen- und Alkoholexzessen gepaart mit Groupies flachlegen (und ja, das Wort ist an dieser Stelle nötig. Oftmals ist es nämlich nicht mehr)

Meine Meinung:
Tja, fangen wir mal mit dem an was mit nicht gefallen hat: Es war mir teilweise echt zu heftig. Gerade was den Sex mit den Groupies angeht, da hab ich mich ja schon als Leserin schlecht gefühlt. Ich meine ja, diese Mädchen legen es drauf an, aber so? Puuuh. Außerdem hat man eigentlich permanent Mitleid mit der armen Ivy, da das Buch aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben ist und es viele Momente gibt die Ivy gar nicht mitbekommt und man ihr eigentlich zeigen will was für ein Arsch Bones ist.
Ansonsten hat mir aber alles sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist angenehm, weder ewig lange Sätze noch abgehackte kurze Sätze. Ivy ist wirklich eine tolle Persönlichkeit die man sofort ins Herz schließt.
Ich kann das Buch wirklich empfehlen, denn zwischen den ganzen Exzessen und rohen Sexszenen, doch eine wunderbare Liebesgeschichte ihren Platz findet.

Eure Laura <3

Freitag, 23. Oktober 2015

Divergent - Veronica Roth

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zu "Divergent" von Veronica Roth.

Der Inhalt:
Naja, eigentlich muss ich dazu ja nichts sagen. Jeder kennt's. Aber der Vollständigkeit halber mache ich es doch:
Die Welt ist in fünf Fraktionen geteilt:
- Ken (Wissenschaft)
- Candor (Gerechtigkeit/Wahrheit)
- Alturan (Selbstlosigkeit)
- Amite (Friedfertig)
- Ferox (Angstlos) [Ja, ich weiß, dass das Furchtlos heißt, aber im Buch und im Film geht es um die Ängste die besiegt werden sollen]

Beatrice Prior ist in die Fraktion der Altruan geboren. Jedes Jahr findet der Test der Bestimmung statt, bei dem durch eine Simulation festgestellt werden soll, zu welcher Fraktion der Initiant im Inneren gehört. Beatrices Test verläuft nicht wie geplant, denn er ist nicht eindeutig. Sie ist eine Unbestimmte. Am Tag der Entscheidung, wo sich die Jugendlichen dann entscheiden müssen, entscheidet sich Beatrice für die Ferox. Sie schafft es heile auf das Gelände der Ferox und wird Initiantin. Ihre Chancen sind nicht die Besten, da sie sehr schwach und klein ist. Daher wird sie von anderen fertig gemacht und geärgert. Allerdings findet sie auch eine gute Freundin namens Christina. Sie fängt allerdings auch an verwirrende Gefühle für ihren Ausbilder Four zu entwickeln. Mit viel Mut und Willen, versucht Tris sich durch den Initiationsritus zu kämpfen.

Meine Meinung:
Also ich hab ja den Film schon gesehen -> siehe hier. Der hat mir richtig gut gefallen und das Buch ebenfalls. Der Schreibstil war halt "jugendbuchig", weil manche Sachen echt harmlos ist bzw. man das Buch anschreit "Jetzt macht halt". Die Handlung an sich kannte ich ja schon aber mir ist etwas entscheidenes aufgefallen: die Unterschiede zwischen Buch und Film sind mega klein. Im Buch gibts öfter Situationen wo es um die Nebencharaktere geht, welche im Film halt keinen Platz haben. Diese sind allesamt sehr spannend geschrieben. An sich ist das Buch sehr spannend und keinesfalls langatmig. Andauernd passiert etwas ohne, dass man sich überfordert fühlt. Lesenswert auf jeden Fall ;)

Eure Laura <3

Sonntag, 18. Oktober 2015

Vampir d'amour - Francis Madrid

Hey ihr Lieben,heute kommt die Rezension zu "Vampir d'amour" von Francis Madrid.

Inhalt:
Doc Murphy ist Autor und möcte ein Vampirbuch schreiben. Irgendwie fehlen ihm allerdings die Ideen als er dann schlussendlich vor dem Schreibprogramm sitzt. Plötzlich hört er es über sich rumpeln, was ungewöhnlich ist, da er ganz oben im Haus wohnt und über ihm nur der Dachboden ist. Als er hinaufklettert findet er die französische Vampirin Ramina. Diese sei die Nichte der Vermieterin. Die Beiden kommen durch etwas chaotische Umstände einer "Verschlepperbande" auf die Schliche und retten viele von Raminas Artgenossen.

Meine Meinung:
Ähm ja. Wie man sieht hatte ich etwas Probleme damit den Inhalt zu schreiben. Das liegt nicht daran, dass es schon etwas her ist, sondern schlicht und ergreifend daran, dass das Buch nicht sonderlich lang ist, jedes Wort zu viel ein Spoiler wäre und der Inhalt im Buch an sich chaotischer und seltsamer nicht sein könnte.

Ich muss mich echt zurück halten, weil ich nicht so mega schlecht über das Buch reden will. Aber die Handlung geht einfach echt viel zu sehr Schlag auf Schlag. Das hat mir nicht gefallen. Dann an sich die Handlung.

Achtung Spoiler:
Ein Mann der nicht an Vampire glaubt, findet auf seinem Dachboden eine Vampirin, die beißt die Dorfbedienung der Kneipe, diese wird zur Beseitigung von einer Bande in die Schweiz gebracht. Doc, seine Vampirin und sein Kumpel fahren mit einem geliehenen Krankenwagen in die Schweiz und legen der Bande das Handwerk. WAS?!

Also sorry, aber: Lest es einfach nicht, es ist die Zeit nicht wert.

Eure Laura <3

Dienstag, 13. Oktober 2015

Wieso, weshalb, warum - Studium

Hey ihr Lieben,
heute spreche ich mal ein bisschen über mich und mein Leben. Genauer gesagt: mein anstehendes Studium.

Wie hab ich mich entschieden:
Oh, es war ein ziemliches Hin und Her bis ich mich entschieden hatte. Zuerst wollte ich Lehrerin für Geographie und PoWi oder Englisch werden, dann Medien- oder Gamedesignerin. Aber in mir war immer der Wunsch irgendwas mit Klima zu machen. Nicht so öko-umweltmäßig, nein eher so Wetterphänomene und die Auswirkungen die bestimmte Sachen auf das Weltklima haben. Nun, leider ist alles was damit zu tun hat ziemlich technisch und naturwissenschaftlich und das ist wirklich nicht meine Stärke. Eines Tages erzählte mir meine Mutter, dass ihr Cousin Landschaftsarchitekt sei und beruflich deswegen in der ganzen Welt unterwegs ist. Sie meinte, ich solle mir mal bei dem anstehenden Uniinfotag die Veranstaltung über Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung anschauen. Das hab ich gemacht. Und es war als ob jemand die Schatztruhe geöffnet hätte und Engelsgesang ertönt ist. Genau das was ich wollte: Gestaltung und Umwelt. Viel Praxis und die Möglichkeit sich auf unglaublich viele Dinge zu spezialisieren. Tja, und so ist es gekommen, dass ich Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung studieren werde.

Der Weg zum Studium:
Der Weg ins Studium führt im Allgemeinen über das Abitur. Meiner auch. Ganz ehrlich, hätte mir jemand letztes Jahr um diese Zeit gesagt, dass ich nächstes Jahr mein Abitur hätte und auch einen Studienplatz, ich hätte ihn ausgelacht. Ich hab selber nicht dran geglaubt. Meine Leistungskurse waren Englisch und Geschichte. Nun müsste man meinen, dass man ja in diesen Fächern am Besten ist und ein super Abi hinlegt. Ähm...nein ^^ Das Englischergebnis war in Ordnung doch das Geschiabi als mittelschwere Katastrophe zu bezeichnen wäre geprahlt. Nur so viel: Die Nachprüfung hat mir meinen Hintern gerettet. So, drittes Prüfungsfach war Deutsch schriftlich. Naja, da hatte ich ein besseres Ergebnis erwartet aber es hat gepasst. Dann die Horrorprüfung: Mathe. Der S***** ist ja Pflicht. Ich habe mich also für eine Präsentationsprüfung entschieden, da alle anderen Möglichkeiten ausgeschieden sind. Ich habe mir also vor den Prüfern einen abgestrampelt und durfte dann 20 (!!!) Minuten auf das Ergebnis warten. Es bleibt zu erwähnen, dass ich während der kompletten Oberstufe in den Klausuren 3 Punkte geschrieben habe, ab und zu mal 7. Naja und dann hab ich diese Prüfung für meine Verhältnisse echt gerockt. Alle, meine Eltern, mein Freund, mein Lehrer und ich haben das nie erwartet. Letzte Prüfung war die mündliche Prüfung in meiner Paradedisziplin Erdkunde. Die hat mein Schnitt nochmal geändert. Also hab ich mich mit einem Abi von 2,6 an der Uni Kassel beworben und bin angenommen worden :)

Eure Laura <3

Samstag, 10. Oktober 2015

Destiny - Lucy Stern

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zu "Destiny - Beloved Enemy, Beloved Stranger" von Lucy Stern.

Der Inhalt:
Emily hat an der Harvard University studiert und sich über all die Jahre jeden Tag mit dem eingebildeten, reichen Schnösel Joshua Stone gestritten. In der letzten Nacht stellt sich allerdings heraus, dass es wohl ein verbales Vorspiel war, denn die beiden verbringen eine heiße Nacht. Am nächsten Tag bricht Emily mit ihren Freundinnen zu einem Roadtrip auf. In der Nascht hatte sie einen Zettel einer ihrer Freundinnen gefunden und durch einen Zahlendreher kommt sie in Verbindung mit dem netten David. Ihr Zustand verschlechtert sich auf dem Roadtrip zusehends, psychisch wie physisch. Emily hat Liebeskummer weil sie nicht weiß was das zwischen ihr und Joash ist und wie es weiter gehen soll. Zusätzlich fängt sie sich einen Infekt ein, der sie für eine Weile ans Bett fesselt. Einzig und allein die Chats mit David bringen ihr gute Laune. Betrügt sie Josh, obwohl sie nichtmal genau weiß was sie nun sind? Und ist schreiben gleich betrügen? Und wieso vertraut sie diesem wildfremden Mann eigentlich so?

Meine Meinung:
Ein wirklich schönes Buch. Hier meine Liste:

+ Schreibstil: Ein lockerer Flüssiger und humorvoller Schreibstil, der einen ganz von allein durch die Geschichte trägt.
+ Charaktere: Manchmal beschreiben Autoren ja ihre Charaktere mit "aufgeschlossen und extrovertiert" oder "schüchtern und ruhig" aber oftmals spiegelt sich das nicht in dem Verhalten wieder. Doch hier ist es anders. Die Charaktere (alle, auch die Nebencharaktere) verhalten sich wie sie beschrieben werden.
+ Geschichte: Sehr sehr gut durchdacht. Während des ganzen Studiums zoffen sie sich und dann haben sie sich auf einmal lieb. Und sie macht den Roadtrip den ihre verstorbene Mutter nach ihrem Studium ebenfalls gemacht hat.
+ Irrungen und Wirrungen: Es gab viele Irrungen und Wirrungen die aber nicht irgendwie chaotisch oder so waren sondern einfach...ja fast putzig. Nicht so gigantische Storytwists aber schon so Momente wo man denkt "Okaaaaay, hätt ich so jetzt nicht erwartet."
+ einfach alles

Ich hab wirklich nichts dran auszusetzen. Die Charaktere sind toll, die Story ist toll, der Schreibstil ist toll. Alles toll und stimmig :D

Eure Laura <3

Dienstag, 18. August 2015

Entschuldigung, darf ich ihr Sklave sein - Allyson Snow

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zu "Entschuldigung, darf ich ihr Sklave sein" von Allyson Snow. Das Buch war ein Rezensionsexemplar welches ich von der Autorin bekommen habe.

Der Inhalt:
Lia ist durch ein SM-Buch unerwartet zu einer bekannten Autorin geworden. Sie bekommt viele eindeutige Angebote von Männern die denken, das Buch beschreibe ihre Vorlieben jedoch lässt sie alle abblitzen. Als dann das Buch verfilmt werden soll, ist Lias Glück perfekt. Der Hauptdarsteller Flynn hat aber so seine Probleme sich vor der Kamera in die Position des devoten Mannes zu begeben. Er hat die Idee: Wer kann ihm besser helfen als die Autorin die ihm ja im Prinzip das ganze eingebrockt hat? Also bittet Flynn Lia um Hilfe, was keine einfache Aufgabe ist zumal Lia von der Tatsache, dass Flynn verheiratet ist überhaupt nicht begeistert ist. Nach Bitten und Betteln kann Flynn Lia doch überzeugen ihn ein Wochenende in die Welt aus weiblicher Dominanz und männlicher Unterwerfung zu entführen.

Meine Meinung:
Lia ist wirklich ein toller Charakter. Es ist schön ihre Entwicklung und Gefühle mitzuerleben und auch ihre beste Freundin Aideen ist wirklich ein witziger und sympathischer Charakter. Flynn ist ebenfalls ein sehr interessanter Charakter und es ist schön, dass er kein Christian Grey Verschnitt ist.
Das Buch an sich ist sehr innovativ, da es sonst ja immer um männliche Dominanz geht und es in "Entschuldigung, darf ich ihr Sklave sein" mal andersherum ist. Der Schreibstil ist sehr humorvoll und man fühlt sich als Leser integriert und angesprochen. Besonders muss man auch mal das Eingehen auf die Gefühle der Charaktere hervorheben. Das ist der Autorin wirklich toll gelungen. Weder ist es so, dass die ganze Zeit nur über die Gefühle gesprochen wird, noch das man kaum Einblick in die Gefühlswelt der Protagonisten hat.
Ein echt tolles Buch was ich nur weiterempfehlen kann.
Eure Laura <3

Samstag, 15. August 2015

Seelen Filmrezension

Hey ihr Lieben,
heute hab ich für euch die Filmrezension von "Seelen". Der Film kam neulich auf Pro7 und mein Freund und ich haben ihn angesehen.

Der Inhalt:
Menschen werden durch Außerirdische "Seelen" kontrolliert. Sie benutzen Menschen als Wirte um in einer für sie friedlichen Gesellschaft zu leben. Jedoch sind einige Menschen schwerer zu kontrollieren als andere. Melanie ist eine von ihnen. Zuerst kämpfen sie und ihre Seele gegeneinander doch nach und nach fangen sie an zusammen zu arbeiten und sich den Körper zu teilen. Doch Wanda, die Seele, verliebt sich in einen Menschen, welcher zu einer Gruppe Menschen gehört, die vor der Einpflanzung der Seelen fliehen konnten. Die Repräsentatin der Außerirdischen hat das selbe Problem wie Melanie, müsste also Verständnis haben. Doch das ist nicht der Fall und so beginnt ein Kampf auf Leben und Tod.

Meine Meinung:
Sehr verwirrend. Nicht so schlimm wie Matrix aber trotzdem sehr durcheinander. Man kann kaum auseinanderhalten ob gerade Melanie oder Wanda spricht. Die Filmemacher dachten nämlich wohl, dass man durch den Stimmenunterschied die beiden auseinander halten kann - kann man nicht. An sich ist die Story schwer zu verstehen weil man kaum Einblick in die Vergangenheit hat und die aufkommenden Fragen während des Films auch nicht geklärt werden.
Sowohl mein Freund als auch ich sind der Meinung das es ein schöner Film ist von der Handlung her. Aber die Umsetzung war nicht optimal und das Potential wurde nicht ausgeschöpft.

Eure Laura <3

Montag, 20. Juli 2015

Minions Filmrezension

Hey ihr Lieben,
das hier ist die Filmrezension zu "Minions".

Wer kennt sie nicht? Die kleinen goldigen, pillenförmigen, gelben Bösewichthelfer aus dem Film "Ich, einfach unverbesserlich"? Das wohl wichtigste Wort ist: BANANA.
So naja jedenfalls fängt der Film der Minions bei ihrer Entstehung an. Sie sind nicht so talentiert ihren Bösewicht zu behalten wenn sie ihn erstmal gefunden haben, jedoch finden immer wieder ihren "Big Boss". Als sie dann aber irgendwann keinen mehr finden werden sie lustlos und depressiv, was einen Minion, Kevin, dazu veranlasst loszuziehen um seinem Volk den ultimativen Schurken zu beschaffen. Stuart und Bob begleiten ihn. Durch Glück und Zufälle verschlägt es sie nach New York und dann nach Orlando zur Villain Con wo sie Scarlet Overkill treffen. Haben sie damit endlich ihren ultimativen Schurken gefunden und können ihr Volk retten?


Edit: [Meine Meinung] Irgendwie war ich bisschen durch den Wind. Also zum Film ist zu sagen, dass er unglaublich sehenswert ist. Auch ohne Sprache ist er gut verständlich und die Minions sind ja sowieso einfach zum knuddeln. Es ist toll die "Vorgeschichte" vor Gru bzw. Ich einfach Unverbesserlich zu erfahren. Scarlet ist eine 1A Schurkin und ihr Ehemann echt urkomisch. Der Handlungsstrang ist doch sehr spannend. Der süßeste Minion ist Bob <3

Eure Laura <3

Freitag, 17. Juli 2015

Pinguinwetter - Britta Sabbag

Hey ihr Lieben,
heute hab ich die Rezension zu Pinguinwetter von Britta Sabbag für euch.

Der Inhalt:

Charlotte hat alles was sie braucht. Einen tollen Job und tolle Freundinnen. Doch als sie gefeuert wird gerät alles aus den Fugen. Sie schlittert in Hoffnungslosigkeit und als sie eine Sms von ihrer Mutter bekommt sie würde einen Eisbrecherkapitän in Grönland heiraten (und nach einer Weile, dass die beiden in der U-Haft sitzen) ist das Chaos perfekt Zumal ihr Freundinnen im Gegensatz zu ihr Erfolg haben. Ihre Freundin Mona kann sich vor Aufträgen bei ihrer kleinen "Bastelfirma" für Filzzsachen kaum retten und Trine bekommt ihr zweites Kind. Ihr erstes Kind, Finn, ist Charlottes Patenkind und sie passt ab und zu auf ihn auf. Auf dem Tiefpunkt der Gefühle, arbeitslos, frustriert, einsam, trifft sie im Zoo Eric, einen scheinbar alleinerziehenden Mann. Doch ist alles so wie man denkt?

Meine Meinung:
Ach, was für ein schönes Buch. Man kann sich echt gut in die Protagonistin reinversetzen und es ist toll sie auf ihrem Weg zu begleiten. Die Nebencharaktere sind alle total interessant und haben ihre eigene spannende Geschichte. Ich mag Bücher aus Irrungen und Wirrungen und daher ist dieses Buch echt klasse. Auch die ganzen Umgebungen und so werden ausführlich beschrieben. Ich finde den Schreibstil sehr angenehm und flüssig, es ist keine zu komplizierte Sprache aber auch nicht zu umgangssprachlich. Ein Buch mit sehr viel Humor, Witz und Charme welches von mir eine absolute Leseempfehlung kriegt.

Bild: www.rtl.de

Eure Laura <3

Sonntag, 12. Juli 2015

Klang der Lust - Leon von Winterstein

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension von "Klang der Lust" von Leon von Winterstein. Das Buch war ein Rezensionsexemplar vom Venusbooks-Verlag.

Der Inhalt:
Es geht um den Protagonisten Leon, welcher im Verlauf des Buches diverse Liebschaften hat. Eines Tages lernt er die Blinde Lili kennen und erlebt mit ihr die (erotische) Welt auf eine ganz neue Weise.

Meine Meinung:
Ja, der Inhalt ist sehr kurz. Das liegt leider daran, dass es nicht viel mehr gibt. Der Protagonist hangelt sich von einer "Sexszene" zur anderen. Klar, es gibt eine Story, die mit Lili halt, aber da wird das was sich außerhalb des Bettes abspielt sehr kurz gehalten.

Charaktere: Ich würde mich selber als sehr aufmerksame Leserin bezeichnen, aber ich könnte jetzt nicht sagen was Leon von Beruf ist und wie alt er ist. Auch alle anderen Charaktere sind nicht sehr detailliert beschrieben. Nun ja, sie bleiben einem ja auch nicht lang erhalten. Einzig und allein Lili wird genauer und detaillierter beschrieben.

Schreibstil:
Subjekt-Verb-Personalpronomen-Objekt-adverbiale Bestimmung des Ortes-Subjekt-Adjektiv-Adjektiv-Adjektiv-Ort. Um das mal zu übersetzen: Leon schob seinen Finger in Susannes weichen,warmen, samtigen Mund. Also sehr stur einem Muster folgend mit vielen Adjektiven und sehr eigentümlichen Formulierungen. Ich meine es sollte sehr beschreibend sein, weils ja schließlich um eine Blinde geht und so nach dem Motto "Den Leser in diese Situation des beschriebenen Erlebens versetzen." War halt leider nicht mein Fall. Zu viele Adjektive. Auch die Formulierungen waren teilweise fast verstörend. Ein paar Beispiele:
"Sie sah mich zwar und lachte erfreut und gierig, doch halb ging ihr Blick auch nach innen, auf eine aufgewühlte See, ihre Seelenlandschaft, die vom Sturm der Lust gepeitscht wurde. Gischt spritzte auf und wurde von den stärker werdenden Böen, die schneller und schneller die Wasseroberfläche in einen brodelnden Wirrwarr verwandelten, weit über die See getrieben. Windstoß um Windstoß, Welle um Welle ging die See höher, fraß Boote, Schiffe und raste wie eine Furie auf die Küste zu, die ihren Aufprall Mal um Mal erwartete. Hoch schoss die See, spritzte in die Luft hinauf, vom Sturm zerfetzt, und wurde eins mit der Luft, leicht, trieb fort, hinaus, nach Nirgendwo."
 Wir waren ein Morast aus Gier und Schweiß, ein lüsternes, vierarmiges, vierbeiniges Wesen from outer space, das nun in konvulsiven Bewegungen einen Virus gebar, das im ganzen Universum die Lebewesen befällt und ihnen den Verstand raubt: Lust, Wollust, Geilheit!
Nun wie gesagt, das hat mir jetzt nicht so gut gefallen. Muss man echt mögen.

Erotik: Sehr detailliert, sehr ausführlich aber eben mit Worten die für mich nicht so gepasst haben.

Zusammenfassung: Ich fand das Buch schön, aber mehr auch nicht. Es war einfach nicht mein Fall sowas "beschriebenes" zu lesen.  Ich würde es niemanden um die Ohren hauen, dass es unbedingt lesenswert ist.

Donnerstag, 9. Juli 2015

Schreibtischspiele - Katalin Sturm

Hey ihr Lieben,
heute hab ich die Rezension von "Schreibtischspiele" von Katalin Sturm für euch. Das Buch ist Teil der "Sexy Secretaries" Reihe und wurde mir vom Venusbooksverlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Es ist ein bisschen Zeit zwischen heute und dem letzten Post vergangen. Ich war auf der Zielgeraden vom Abi und hab auch nicht so viel gelesen.

Inhalt:
Karin Balnak ist die Sekretärin von Lukas Schönherr. Sie arbeiten schon seit mehreren Jahren zusammen, wissen aber so gut wie nichts voneinander. Daher hat auch jeder seine eigenen Gedanken über den anderen. Karin denkt Lukas ist vergeben, hat Frau und Kinder und verbringt seine Zeit mit Sport und Familie. Lukas denkt Karin hat einen Freund oder falls nicht, dass sie ziemlich glücklich ist mit ihrem Singleleben. Das dies nicht der Fall ist, beide solo sind und voll aufeinander abfahren ahnt niemand. Eine witzige Irrfahrt mit Irrungen und Wirrungen beginnt.


Meine Meinung:
Ich hab das Buch als Ebook bekommen und es hatte 84 "Handyseiten". Man erfährt viel über die Charaktere da die Geschichte auch wirklich nur von Karin und Lukas handelt. Das hat mit gefallen. Zum Schreibstil ist zu sagen, dass er weder zu vulgär oder zu umschrieben ist. Ein großer Nachteil war, dass Lukas und Karin oft gepaart mit ihren Nachnamen auftauchen. Also zum Beispiel "Sie wollte, dass Lukas Schönherr sie berührte und von seinem Duft umhüllt sein". Halt einfach an unpassenden Stellen taucht dann der Nachname auf. Das fand ich schon sehr störend. Tut aber der Geschichte keinen Abbruch denn die ist wirklich schön. Mir gefällt, dass die Charaktere wie zwei Löwen umeinander laufen und jeder seinen eigenen Gedanken nachhängt und so viele Irrungen den Weg kreuzen.
Kurz: Ein schönes erotisches Schmankerl für zwischendurch und unterwegs.

Eure Laura <3

Freitag, 5. Juni 2015

Gehorche mir! - Nina Jansen

Hey ihr Lieben,
heute hab ich die Rezension von "Gehorche mir" von Nina Jansen für euch. Es war ein Ebook in der App readfy.
Inhalt:
Aus Leanne & Celia wird Leanne vs. Celia. Es ist nichts Neues, dass Celias Freundin und Mitbewohnerin Leanne einem Mann so verfällt, dass sie im völligen Tunnelblick ist. Dies scheint auch wieder der Fall zu sein als Celia nach 3 Monaten aus Mailand zurückkehrt und Leanne sie trotz Versprechen nicht am Flughafen abholt. Da Celia unter einer Angststörung leidet, wie ihr später Psychologinnenenkel Alan Parr diagnostiziert, dreht sie fast durch. Als sie Leanne dann doch wiedertrifft ist das Verhältnis der beiden sehr kühl und entfremdet. Dies liegt auch an Leannes neuem Freund Devin, welchen Celia absolut nicht leiden kann. Als die beiden Urlaub machen wollen an einem Ort Namens "Glowcastle", geht mit Celia wieder die Angst durch, da dieser Ort nirgends im Internet auftaucht und Leanne sich auch zwei Tage nicht meldet. Vollkommen den Sinn für die Realität verloren reist Celia den beiden nach, da sie zumindest weiß, dass der Ort in der Nähe von Glasgow ist. Im Flugzeug trifft sie dann Alan, welcher sie über Glowcastle und ihre Angststörung aufklärt. Celia ist stutzig, da Alan umfassend über einen Ort informiert ist, über den sie nichts gefunden hat. Was sie im Gespräch dann erfährt übertrifft alles: Glowcastle ist ein SM-Schloss und Alan der stellvertretende Geschäftsführer. Leanne wird derweil auf dem Schloss auf eine harte Probe gestellt. Sind die Gefühle für Devin stärker als die Sehnsucht nach Franklin Larsson, dem Gesangstrainer aus ihren feuchten SM-Träumen?
Meine Meinung:
Wow. Einfach wow. Das Buch ist das "fachlichste" was ich bisher aus dem Erotikgenre gelesen habe. Und mit fachlich meine ich verdammt detailliert und sehr gut recherchiert. Sowas schreibt man nicht wenn man keine Ahnung hat. Da muss man gut recherchieren weil ein Laie weiß nicht ob man jemanden kopfüber an einer Metallstange fesseln kann und dieser es aushält ausgepeitscht zu werden oder wie genau das Gefühl eines "devoten" Menschen ist.
Also SM-mäßig top recherchiert und detailgenau. Dazu kommen die wirklich ausgefeilten und auch nicht einfach ausgedachten psychologischen Aspekte.
Die Szenen und Sessions der Protagonisten waren wirklich toll beschrieben und die Autorin hat wirklich einen schönen Schreibstil in Bezug auf diese Dinge.
Insgesamt war das Buch sehr stimmig und genau die richtige Mischung aus Sex-Handlung und normaler Handlung. Die Charaktere hatten allesamt sehr viel tiefgang (Möp, das ist jetzt zweideutig, ihr wisst was ich meine) und es waren nicht zu viele.
Dieses Buch ist meiner Meinung nach absolut fantastisch und für jeden der mal etwas "härteres" aus dem Bereich Erotik lesen will einen Blick wert.
Eure Laura <3

Montag, 1. Juni 2015

Nimm mich jetzt! - A.D. Smith

Hey ihr Lieben,
heute habe ich die Rezension zu "Nimm mich jetzt!" von A.D. Smith für euch.
Der Inhalt:
Diana ist frisch geschieden und hat nun Lust aufs Leben. Sie fängt an mit allem rechts und links von sich rumzumachen und beginnt viele Sexaffären. Mit einigen trifft sie sich öfter, andere sind nur One Night Stands. Immer wieder tauchen vor ihrem Auge allerdings zwei tiefblaue Augen auf. Sie gehören zu einem gutaussehenden Mann. Was hat es mit diesem geheimnisvollen Stalker auf sich?
Meine Meinung:
Ich muss sagen: Spannend bis zur letzten Seite. Meine Güte ich konnte das Ebook gar nicht aufhören.
Es ist wirklich toll wie gut man sich in die Protagonistin reindenken kann und mitfühlt. Am Anfang bekommt man dieses "Freedoooom! Let's do something stupid"-Gefühl total mit und freut sich auf die Abenteuer die man mit der Protagonistin erleben wird. Und das Buch nimmt dann auch sehr schnell Fahrt auf und lässt den Leser nichtmehr los.
Diana hat ja irgendwann mehrere Affären und der Leser wird nicht in dem Namenschaos zurückgelassen sondern es wird immer erklärt "XY der 50-jährige Bankier mit dem sie sich vor ein paar Wochen getroffen hat, hatte sich für den heutigen Abend mit ihr verabredet." Man muss sich also nicht merken wer wer nun genau ist.
Die Erotik-Szenen sind sehr schön geschrieben. Weder zu vulgär noch zu undetailliert. Ich fand das wirklich angenehm.
Von mir gibts für das Buch eine absolute Leseempfehlung.
Eure Laura <3

Freitag, 15. Mai 2015

Die Maske des Meisters - Sandra Henke

Hey ihr Lieben,
heute hab ich die Rezension zu "Die Maske des Meisters" von Sandra Henke für euch :)

Inhalt:

Claires Ehe ist gescheitert. Um Abstand zu gewinnen und Kraft für einen Neuanfang zu tanken, kehrt sie in ihre Heimat zu ihrem Bruder zurück. Ihr Exmann hat in ihr eine leidenschaftliche Flamme angefeuert, die sie nicht unterdrücken kann. Allerdings gibt es in ihrem Ort nicht viel Auswahl also sucht sie im Internet und trifft auf Vali. Er scheint genau das zu sein was sie gesucht hat doch er scheint auch eine seltsame Seite an sich zu haben, welche sie verunsichert. Denn diese passt erstaunlich gut zu einem Entführer, welcher in der Gegend eine Frau entführt hat und als Spur die Buchstaben ASE, geschrieben aus ihrem Blut, zurückgelassen hat. Ein rätselhaftes Puzzlespiel beginnt, in dem Claire sich regelmäßig Fragen muss: Auf welcher Seite stehe ich?

Meine Meinung:

Boah, was ein spannendes Buch. Ein Beweis ist, dass ich es an einem Tag durchgelesen habe. Beim Lesen denkt man sich ja manchmal "Bis dahin noch und dann mach ich aber mal diesunddas"...geht bei diesem Buch nicht. Gerade wenn man denkt die Story kühlt runter, passiert irgendwas und man möchte sofort weiterlesen. Der Schreibstil war flüssig und angenehm zu lesen, es war wenig was den Schreibstil gestört hat. Die Charaktere haben alle eine eigene Geschichte zu erzählen und diese sind bei den Protagonisten auch sehr tiefgründig. Der Hauptcharakter Vali war wirklich toll. Obwohl er ja eigentlich ein Bösewicht sein sollte mochte ich ihn sehr.

Die Erotik kommt in diesem Buch auf keinen Fall zu kurz. Ich finde es ist die richtige Anzahl an "Szenen" und sie sind auch sehr gut erzählt. Allerdings: Teilweise waren die Sachen sehr krass. Oftmals dachte man sich "Ooohkay das ist ziemlich verstörend und seltsam." Allerdings war es auch mal eine andere Erfahrung sowas zu lesen. Alles andere hat man ja schon oft gelesen, Sex kann man halt sehr variieren aber irgendwo ist wohl für viele Schluss. Und dieses Buch wagt sich in Regionen vor, die man so nicht kennt. Wirklich interessant.

Alles in allem ist "Die Maske des Meisters" ein sehr spannendes und interessantes Buch mit tollen Charakteren und auf jeden Fall viel unkonventioneller Erotik.

Vielen Dank an Venusbooks für das Rezensionsexemplar :)



Eure Laura <3




Dienstag, 5. Mai 2015

Love Letter Convention - Signierexemplare

Hey ihr Lieben,
ich bin ja etwas komisch und unkonventionell. Deshalb hab ich mir gedacht, ich fang mit dem an was ganz am Ende der Love Letter Convention steht: Die Signierstunde.

Es gab einen Sitzplan bei dem man gucken konnte in welchem der drei Gänge die Autoren zu denen man möchte sitzen. Bisschen wie 1, 2 oder 3. Ich habe mich in 1. Durchgang für Nr. 2 entschieden.

Die Autoren bei denen ich war sind:

- Thea Harrison
- Sandra Henke
- Petra Hülsmann

Thea Harrison mit "Dragos macht Urlaub", Sandra Henke mit "Das Lustroulette" und Petra Hülsmann mit "Hummeln im Bauch". Alle der Autorinnen sind echt nett und lieb und zumindest der Anfang von Hummeln im Herzen ist mega lustig. Und Thea Harrison...naja da bin ich ja eh Fan.

Beim 2. Durchgang hat es mich in den Gang Nr. 1 verschlagen. Dabei war ein Buch ganz genau geplant, nämlich "Eversea" von Natasha Boyd. Die anderen beiden waren Zufall. Also nochmal geordnet:

- Anne Freytag/Anne Sonntag
- Natasha Boyd
- Montana C. Drake

Anne Sonntag mit "Eigentlich Liebe", Natasha Boyd mit eben erwähntem "Eversea" und Montana C. Drake mit "Geliebter Feind".

Am Schluss durfte man sich pro Durchgang nochmal ein Buch mitnehmen weil sie (denke ich mal) vom letzten Jahr über gewesen sind oder die Autoren dieses Jahr krank waren bzw, schon weg. Durch diesen Umstand besitze ich nun:

"Die Schattenseherin" von Nina Hunter
und
"Deep Secrets" von Lisa Renee Jones

In der Conventiontasche war noch das Buch "Zwei fürs Leben" von Julia Hanel.



Eure Laura <3


Freitag, 17. April 2015

City of Bones - Cassandra Clare

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zu "City of Bones" von Cassandra Clare. Ich schätze viele von euch kennen das Buch bereits und ich habe mich auch endlich herangewagt. Und was soll ich sagen: FANGIRLINGALARM!


Inhalt:
Es geht um die sechzehnjährige Clary Fray, welche mit ihrer Mutter in New York lebt. Ihr bester Freund ist Simon, der ein kleiner Nerd ist. Als sie eines Tages im Pandemonium, einem Gothicnachtclub sind, beobachtet Clary einen Mord und sieht Menschen die niemand sonst sehen kann. Dies ist ihre erste Begegnung mit den Schattenjägern. Am Tag darauf ist sie bei einem PoetrySlam wo sie einen der "Mörder" wiederentdeckt. Sie lässt Simon, welchen sie begleitet hat sitzen und folgt dem Jungen. Von da an ist ihr Leben nichtmehr das selbe. Jace versucht ihr zu erklären was los ist doch sie werden unterbrochen. Aber schon bald steckt Clary mitten in der Welt der Schattenjäger und erfährt Dinge über sich und ihre Familie, die sie eigentlich nie wissen wollte.

Meine Meinung:
Mir fiel es ganz schön schwer das Buch zusammenzufassen weil einfach alles so wichtig und interessant ist. Jedenfalls lass ich das ganze BlaBla weg und sage: Wenn ihr es noch nicht gelesen habt, dann um Gottes, Buddhas, Allahs oder sonstwessen Willen, LEST DIESES BUCH. Es ist spannend vom Anfang bis zum Ende. Toller Schreibstil, der einen wirklich fesselt. Nicht so viele Charaktere und wirklich alle mit einem "Einzelschicksal". Man erfährt viel über die einzelnen Figuren und auch die Umgebung und Gegenstände sind sehr detailliert beschrieben. Ich habe mir allerdings den Schattenjägercodex besorgt, welcher eine echt nützliche und unterstützende Lektüre ist. In aller erster Linie ist er aber witzig, da "handschriftliche" Kommentare von Simon, Clary und Jace drinstehen.

Eure Laura <3

Mittwoch, 1. April 2015

Devoted - Geheime Begierde - S.Quinn

Hey ihr Lieben,
hier ist die Rezension zu "Devoted - Geheime Begierde" von S. Quinn.

Inhalt:

Sophia Rose hat eine große Leidenschaft: die Schauspielerei. Sie wird an Londons berühmten Ivy College angenommen und wird von niemand anderem als dem Hollywoodfilmstar Marc Blackwell unterrichtet. Sie fühlt sich zu Marc hingezogen und auch er scheint ihr nicht abgeneigt zu sein. Die Beiden stürzen sich in eine verbotene Schülerin-Lehrerin-Beziehung und eine Entdeckungsreise von gemeinem Begierden.


Meine Meinung:

Puuuuh ist hab eine gespaltene Meinung. Die Geschichte ist wirklich toll. Sie ist eine ambitionierte Schauspielerin, wird an einem tollen College angenommen und lernt da neue Freunde kennen. Aber irgendwie ist Marc Blackwell ein Arsch und nervt mich ;D
Das ist so....meh. Der ist auch nur ein weiterer Christian (Shades of Grey) /Gideon (Crossfire) /Bennett (Beautiful Bastard)...also es ist ganz schön und gut aber haut nicht von Hocker.

Eure Laura <3

Samstag, 28. März 2015

Silberlicht - Laura Whitcomb

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zu "Silberlicht" von Laura Whitcomb.

Inhalt:

Helen ist Licht. Schon seit über 100 Jahren. Sie begleitet den Lehrer Mr. Brown, welcher auch einen Faible für Literatur hat. Eines Tages, als Helen neben ihm am Pult steht, natürlich ohne dass sie jemand sehen kann, blickt sie plötzlich ein Schüler an. In dem Schüler ist James, welcher ebenfalls Licht ist. Können sie es schaffen, die Grenzen des Todes zu überwinden um zusammen zu sein?


Meine Meinung:

Oh mein Gott. Romantik overload. Dieses Buch ist einfach der Hammer. Sooo toll beschrieben und wirklich eine tolle Idee. Darauf muss man erstmal kommen. Awesome einfach. Die Liebesgeschichte ist zwar typisch Kitschig, aber mit der Fantasynote ist das nicht so ekeligschleimig wie sonst :D Der Schreibstil ist wirklich sehr schön und gut zu lesen. Ich war restlos begeistert. Und schaut euch mal bitte das Cover an!! Das ist sooooooo wunderschön. *___*
Definitiv eine Leseempfehlung!

Eure Laura <3

Mittwoch, 25. März 2015

Secrets - Ich fühle - Heather Anastasiu

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zu Heather Anastasius Roman "Secrets - Ich fühle". Ich habe es auf Empfehlung von Nicki gekauft.

Inhalt:

Stellt euch vor, ihr spürt ein leichtes Kribbeln. Und plötzlich ist die Welt bunt. Und die Stimmen in deinem Kopf verstummen. Und du fühlst.

Das ist was Zoe erlebt, sobald sie aus dem Link-System, das die Leute mit Informationen füttert, ihre Gefühle unterdrückt und die Welt grau macht, gleitet. Sie fühlt. Das macht sie zu einer Gefahr für die Gemeinschaft. Diese lebt in einem unteridischen Tunnelsystem, zum Arbeiten versklavt, kontrolliert durch den V-Chip, welcher für die Linkverbindung zuständig ist. Zoe ist verwirrt über ihre neuen Gefühle und hat Angst entdeckt zu werden und deaktiviert zu werden. Eines Tages trifft sie auf einen anderen Unverbundenen: Adrien. Dieser scheint auch etwas für sie zu fühlen, dass die Menschen in der Alten Welt "Liebe" nannten. Doch es gibt Konkurrenz für die Beiden: Maximinin, Zoe's Nachhilfeschüler, der auch unverbunden ist und ihr Lust und Leidenschaft zeigen will. Die frei geraten ins Fadenkreuz der Präsidentin, die auf der Jagd nach Unverbundenen ist.


www.amazon.de

Meine Meinung;

Ich war begeistert. Das Buch ist wirklich super. Ich muss wieder meine + & - Liste machen, sonst geht das nicht :D

+ Schreibstil, welcher mir super gefallen hat. Die Beschreibungen waren sehr detailliert und ausführlich. Es war wirklich eine Freude sich in die Umgebung und Geschichte reinzudenken. Wunderbares Kopfkino.

+ Charaktere, welche man sofort ins Herz schließen kann. Zoe/Zoel war absolut liebenswert und man konnte sich wirklich gut mit ihr identifizieren. Beim "Battle of Boys" schlägt mein Herz auf jeden Fall für Adrien. Man kann sich wirklich in die Rolle von Zoe reindenken und möchte am Liebsten die Hand ins Buch stecken und ihn rausziehen. (Rausziehen, nicht ausziehen!)

+ Genre. Ich hab ja lange keine Dystopie mehr gelesen und bin wirklich froh, dass es als "Neuversuch" kein Reinfall war.

+ Cover. Das Cover ist so schön. *_* Es sieht wirklich gut aus und passt wirklich toll zum Inhalt.

Eure Laura <3


Sonntag, 15. März 2015

Wallbanger - Alice Clayton

Hey ihr Lieben,
ich habe hier die Rezension zu meinem ersten E-Book. Es war "Wallbanger" von Alice Clayton und ich hab es mit der App "Readfy" gelesen. Dort kann man gratis und ganz legal Bücher lesen, die nicht unbedingt ewig alt sind. Wallbanger ist z.B. von 2013 und hat bei amazon einen Wert von 8€.

Inhalt:
Caroline ist in ihr neues Appartment in San Fancisco gezogen. Doch schon in der ersten Nacht wird sie von Rummsen und Wummsen und ihrer wackelnden Wand geweckt und zu allem Überfluss, beschließt auchnoch ein Bilderrahmen von der Wand sie anzugreifen. Ihr Nachbar Simon ist sexuell sehr aktiv und besitzt einen "Harem" aus Spanky (er hat sie halt auf den Hintern gehauen und ihr hats gefallen), Maunzi (einer Russin, die Carolines Katze zum Ausflippen gebracht hat, da die gute Dame beim Sex miaut) und Kicherliese (die währenddessen durchgehend am Kichern ist). Eines Nachts klopft Caroline fast Simons Wohnungstür kaputt, weil sie so stinksauer ist. Nur in einem rosa Nachthemdchen bekleidet steht sie vor einem von Sex zerzausten Mann, der (Zitat Caroline) immer noch hart ist. (dieses Zitat ist so der Hammer :D)
Werden Nachthemdchen und Wandbeben Freunde oder Feinde und schafft es Simon womöglich die Wand zum Einstürzen zu bringen?

Meine Meinung:
Was ein Buch. Ich bin sooo begeistert. Caroline ist wirklich ein sehr sympathisches Persönchen und auch ihre Katze Clive ist einfach liebenswert. Der Humor der in diesem Buch steckt ist unschlagbar. Ich zitiere:

"Spanking-Simon. Das wäre eigentlich ein guter Name für eine Band."

"Bis zu diesem Punkt in meinem Leben hatte ich der Theorie angehangen, dass Sex wie Pizza ist. Selbst wenn er schlecht ist, ist er immernoch ziemlich gut. Jetzt hasste ich Pizza."

Maunzi und Clive liefern sich einen Maunzwettstreit durch die Wand. Kommentar von Caroline: "Der Kalte Krieg war wieder ausgebrochen"

 "Ich war mehr als angefressen. Mehr als zornig. Ich befand mich in Wutentbranntstadt."

Ich habe wirklich oft gelacht. Die Nebenhandlung ist angenehm und es gibt nicht so viele Personen. Simon ist auch eine sehr sympathische Person und kein Christian Grey Verschnitt (nicht reich). Die Geschichte ist wirklich schön erzählt und kein bisschen langweilig und vor allen Dingen: Sie haben nicht so viel Sex wie in anderen Büchern, was ich in diesem Fall angemessen und toll fand.

Man es fällt mir immer unsagbar schwer Rezis zu Büchern zu schreiben von denen ich restlos begeistert bin. Also Wallbanger - Must read!!


Eure Laura <3

Freitag, 13. März 2015


Heute Ruhetag. Englischabi.

Donnerstag, 12. März 2015

Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste

Hey ihr Lieben,
da ich ja absolut versessen auf "maze Runner" bin, dachte ich ich suche im Internet mal ein paar Infos zusammen.

Titel: Die Auserwählten in der Brandwüste (Maze Runner: Scorch Trials)
Kinostart: 24.09.2015 *___*

Infos:
- es wird einen Tod geben der NICHT in den Büchern ist
- seit dem 27.10.14 laufen die Dreharbeiten in New Mexico
- aus dem ersten Teil treffen wir Thomas, Teresa, Newt, Minho und viele andere Gladers wieder
- die Regie hat wieder Wes Ball und die Musik kommt wieder von John Paesano
- es sind viele Schauspieler von Game of Thrones dabei

http://media2.giga.de/2014/12/the-scorch-trials-movie-poster.jpg
Eure Laura <3

Sonntag, 8. März 2015

Mein letztes Mal...

Hey ihr Lieben,
keine Sorge der Titel bedeutet nichts schlimmes. Es ist das Gegenstück zum "Mein erstes Mal"-Tag den ich letztes Jahr mal gemacht habe.

Ich nehme mir als ein paar Fragen raus und beantworte sie:

Letzte Person die du auf Youtube abonniert hast: Das war definitiv Kelly MissesVlog.

Redest du noch mit deinem letzten Beziehungspartner: Oh nein. Witzige Geschichte dazu: Ich war neulich mit ner Freundin im "Club" feiern. Auf einmal entdecke ich IHN. Ich schaue sie total schockiert an und sage: "Oh Gott, da ist er." Sie: "Wie ist denn euer Verhältnis jetzt so?" Ich schaue sie an und mache diese Halschaufschneidtotgeste....ihr wisst was ich meine^^ Im Laufe des Abends kam sie dann zu mir und meine: "Dein Ex hat mich eben angeredet." Ich:"Und, was wollte er." Sie schaut mich an: "Naja er wollte wissen ob ich die bin von der du erzählt hast. Und dann meine er noch, seine Exfreundin sei hier und hat die selbe Geste gemacht wie du vorhin." Na immerhin in einem Punkt sind wir uns einig :D


Dein letztes alkoholisches Getränk: Ist etwas länger her...war aber ein Cocktail.

Mein letztes Auto: Mein letztes Auto ist zugleich auch mein erstes Auto und ein ewig alter Mazda Demio. Das Teil ist sooo alt und sieht  aus wie sonstwas - aber fährt.

Wer hat dir heute das erste Mal geschrieben: Ich warte noch, denn es ist 10:13 an einem Sonntag. (Ich schreibe das hier im Voraus)

An welche Person hast du heute morgen als erstes gedacht: An mein <3 natürlich

Dein letztes Konzert auf dem du warst: Callejon *_* Die "Wir sind Angst" Tour.

Wo warst du das letzte Mal im Ausland: Londoooooooon letztes Jahr

Der letzte Film den du gesehen hast: Im Kino: Fifty Shades of Grey. Auf DVD: MAZE RUNNER <3 *-* <3

Eure Laura <3

Freitag, 6. März 2015

Fabian Navarro - Bücherwurm (Poetry-Clip)

Hey ihr Lieben,
schaut mal was ich gefunden habe. Ein Video eines Poetry-Künstlers, der über das Leben als Bücherwurm berichtet. Schaut es euch unbedingt an, es ist wirklich schön.



Eure Laura <3

Mittwoch, 4. März 2015

Gefährliche Verlockung - Katelyn Faith

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zu "Gefährliche Verlockung" von Katelyn Faith.


Der Inhalt:

Emma White ist am Boden zerstört, als ihr bei einer Aktion das Collier ihrer Großmutter vor der Nase weggekauft wird. Später kommt der Käufer zu ihr, als sie weinend an der Bar sitzt. Der Mann ist Jason Hall - ihr ehemaliger Mobber. Er war nicht nur ihr Mobber, sondern auch Weiberheld, beliebtester Kerl der Schule und ganz nebenbei Emmas heimlicher Schwarm. 
Heute ist er erfolgreicher Unternehmer und Millionär. Er schlägt ihr einen Deal vor: Sie bekommt das Collier, wenn sie sich eine Woche lang in "seine Sexwelt" begibt. Doch für sowas braucht man Vertrauen und Offenheit und das ist schwer einem Menschen entgegenzubringen, der für die schlimmste Zeit in seinem Leben verantwortlich ist.

Wird Emma das Collier bekommen und Jason was er will?

Meine Meinung:

Ich hätte es niemals tun dürfen. Es war so ein großer Fehler. Ich hätte "Shades of Grey" nicht lesen sollen. Jetzt hab ich das Gefühl, alles schon zu kennen und es scheint als seien die Bücher immer gleich. Immer ein Millionär, der sich plötzlich in eine Frau verliebt die entweder so gar nicht zu ihm passt, oder nicht zu seinem Beuteschema passt. Miiiiiep, immer das selbe. 
Als ob es nicht spannend wäre, wenn der Typ halt mal nicht steinreich ist. Hab ich echt wenig Verständnis für.
Das Buch an sich war aber schön geschrieben, ein nettes Büchlein. Ich würde jetzt nicht losbrüllen, dass es ein Must-read ist, dafür ist die Story dann etwas zu langatmig und es gibt viele Wiederholungen. Ein Beispiel ist das Mobbing. Da dachte man stellenweisee echt: "Ja Emma, wir habens geschnallt. Er war ein Weiberheld, hat dich gemobbt und dir weh getan." Die Sexszenen waren ganz nett aber auch nicht der Brüller wo man sagt, dass das ja fast ein geschriebener Porno ist. Die Idee an sich ist ja nicht schlecht, die Sache mit dem Collier und so. Aber ach...es hat mich nicht gefesselt aber war halt ganz schön zu lesen und ist ne nette Liebesgeschichte.

Eure Laura <3

Sonntag, 1. März 2015

Monatsvorausblick März

Hey ihr Lieben,
ich schwimme heute mal gegen den Strom und poste einen Monatsvorausblick für den März. Manch einer mag es vielleicht schon irgendwie mitbekommen haben, aber es ist OMG ich will es gar nicht schreiben: Abimonat. Und ja, jetzt ist auch endlich meine Zeit gekommen. In 12(!!!) Tagen gehts los. Mir geht jetzt schon ziemlich der Stift und ich bin echt seltsam drauf.
Hier aber mal ein kleiner Überblick:

Unsichtbare Fesseln von Katelyn Faith kommt jetzt am 4.3.

Secrets - Ich fühle von Heather Anastasiu kommt irgendwann, da ich echt Schwierigkeiten habe die Rezi spoilerfrei zu lassen und meine Begeisterung für dieses Buck auszudrücken. Also einfach den hübschen kleinen Planer oben links im Auge behalten.

Am 13.3. schreibe ich meine erste schriftliche Prüfung in Englisch (Leistungskurs).

Am 16.3. schreibe ich Geschichte (auch LK) und absolute Angstprüfung.

Am 23.31 schreibe ich dann noch Deutsch.

In dieser Zeit wird es hier extrem ruhig werden, da ich auch einfach nicht lesen werde.

Irgendwann im April (nach meinem Geburtstag [5.4. ;)]) und wenn ich Zeit hab, wird ein ausführlicher Post über meine bisherige Abizeit folgen. Ich glaube das ist ganz lustig sich als Unbeteiligter sowas durchzulesen oder auch mal zu lesen, wie es anderen so ergangen ist.

Ich hoffe ihr bleibt mir treu. Schaut einfach ab und zu vorbei und behaltet den Planer im Auge. Vielleicht kommen zwischendurch auch mal kürzere Posts wie das mit den Fanfictions.

Eure Laura <3


Donnerstag, 26. Februar 2015

Fanfictions

Hey ihr Lieben,
ich bin jetzt unter die Fanfiction-Leser gegangen und habe gleich mal eine richtig schöne gefunden. Sie bezieht sich auf Divergent und ergänzt das Buch "Fours Geschichte".


Ich fand sie wirklich toll geschrieben, kaum Rechtschreibfehler (Im Vergleich zu anderen) und auch echt kaum Wiederholungen von Formulierungen. Ich empfehle echt allen, die Fanfiction mal zu lesen.

Eure Laura <3

Freitag, 20. Februar 2015

Fifty Shades of Grey Filmrezension

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Filmrezension zu "Fifty Shades of Grey". Auch ich habe mich an diesem massenkulturellen Wahnsinn beteiligt und war am Sonntag im Kino. Nachdem ich den dritten Band des Buches abgebrochen hab, hatte ich große Erwartungen.


Die Trailer:





Nun der Inhalt dürfte hinreich bekannt sein, ansonsten mache ich es mir mal einfach und zitiere mich selber von der Buchrezension. Es soll ja auf meine Meinung ankommen.

Weil ihre Freundin Katherine Kavanagh krank ist, führt Anastasia "Ana" Steele ein Interview mit dem schwerreichen Unternehmer Christian Grey. Ana hat mit Männern eigentlich nix zu tun. Sie ist das typische graue Mäuschen, sowohl klamottentechnisch, als auch von ihrer Art her. Sie wird schnell rot, ist still und kaut oft schüchtern auf ihrer Unterlippe. Vollkommen eingeschüchtert erscheint sie daher bei dem Interview in dem imposanten Grey House und fällt fast vor Christian Greys Füße, welcher allerdings die Geistesgegenwart besitzt, sie aufzufangen. Während des Interviews muss sie Christian viele unangenehme Fragen stellen und verflucht daher Katherine des Öfteren.
Die Anziehungskraft zwischen Anastasia und Christian ist nicht zu übersehen. Die beiden können einander nicht widerstehen und es kommt wie es kommen muss. Doch Christians Vorlieben sind sehr speziell und die unerfahrene Anastasia weiß nichts über diese Dinge. Sie dachte auch nie, dass sie wenn sie jemals mit einem Mann schlafen sollte, gleich einen Vertrag als hörige und gehorsame "Sub" die für BDSM-Spiele bereit stehen soll unterschreiben muss. Doch um Christian zu bekommen, muss sie sich in diese Welt begeben, doch kann sie so sein wie er sie braucht?

Meine Meinung zum Film:
Ich war vom Trailer sooooo begeistert. Ich fand das Buch toll. Und wurde enttäuscht. Leider. Ich will erklären warum. Wäre der Film ohne Ton gewesen, hätte man das Buch nicht gelesen gehabt und auch sonst keine Infos über SoG wäre der Film in ein paar Stichpunkten zusammengefasst:

  • ein offensichtlich reicher Typ wird von einem offensichtlich schüchternen Mädchen interviewt
  • sie werden sich Blicke zu
  • sie treffen sich
  • sie haben Sex
  • sie haben noch mehr Sex und er zeigt ihr sein "Spielzimmer"
  • eines Tages weint sie
  • sie lässt ihn nichtmehr ran
  • sie fährt mit dem Fahrstuhl davon
Das mag jetzt hart klingen, aber das einzige was es rausgerissen hat waren die schauspielerischen Leistungen, die offensichtlich so gut waren, dass wir Mädels am Ende geweint haben. Ansonsten war der Film so abartig doll gekürzt, dass er echt auf diese Punkte zu reduzieren ist. Mehr passiert nicht. Keine Hintergründe, keine Infos, nix. Christians Therapeut wird mit keinem Ton erwähnt, auch wird kein Fokus auf seine "Abgefucktheit" gelegt und warum er so ist wie er ist. Es ist einfach sooo schade. Es ging wirklich nur um Sex. Das haben eine wunderschöne Kate und ein toller Elliot und ein grandioser Taylor auch nicht retten können. Es war wirklich schade drum, dass so viele Sachen gefehlt haben, trotzdem war der Film nicht schlecht. 

Fazit: Kann man gucken, muss man aber nicht auf Leben und Tod.

Eure Laura <3



Mittwoch, 4. Februar 2015

Die innere Göttin - Tagebuch

Hey ihr Lieben,
hier ist der versprochene Post über das Tagebuch der "Inneren Göttin" von Fifty Shades of Grey.


So sieht das gute Stück von Außen aus. Es ist in einem hübschen dunkelblau mit rot. Der Schlüssel und der Schriftzug sind in glänzendem Silber und zu spüren wenn man über das Cover streicht.


Es gibt einzelne "Kapitel" an deren Anfang immer so ein Bild ist. Der Schriftzug, in dem Fall "Charlie Tango" steht dann innerhalb des Kapitels oben rechts in schöner Schreibschrift. Das Buch ist durchzogen mit Zitaten und "Playlistliedern" die die Autorin inspiriert haben. Es ist wirklich ein sehr tolles Buch. Erhältlich ist es bei amazon -> hier.

Eure Laura <3

Donnerstag, 29. Januar 2015

Shades of Grey - Gefährliche Liebe - E.L. James

Hey ihr Lieben,
10 Tage ist die Rezension zu Band 1 der Shades of Grey - Triologie her. Heute kommt die Rezi zu Band 2.

ACHTUNG!! ENTHÄLT SPOILER VON TEIL 1  !!

Inhalt: 
Anastasia und Christian sind zusammen. Doch Anastasia will mehr als seine Sub sein. Immernoch. Christian merkt, dass auch er mehr möchte und kann seine verborgenen Seiten nicht länger verheimlichen. Er hat sehr große Angst, dass Anastasia ihn verlässt wenn sie alles erfährt. Sie hätte auch allen Grund dazu, denn von einer skrupellosen Ex-Sub von Christian gestalkt zu werden und sich mit der Person auseinander zu setzen, die Christian zu dem gemacht hat was er ist, ist auf jeden Fall etwas zum weglaufen. Übersteht ihre Liebe, alle Hindernisse? Und was soll Anastasia bloß antoworten, als Christian sie bittet ihn zu heiraten? Kann sie das wirklich tun?

Meine Meinung: 
Ach du Heilige...ich habe in Band eins Post-it-Zettelchen an fast jede Stelle geklebt an der sie Sex haben. U.a. aber noch an den Vertrag und schöne Mails. Insgesamt sind im ersten Band 17 kleine Post-its. Im zweiten Band, bei dem ich nur die "Sexstellen" markiert habe sind es 21!! Und das sind nur die Stellen an denen sie Sex haben. Wer jetzt denkt: "Dann kommt die Story zu kurz!" irrt sich. Im Gegenteil. Es wird natürlich sehr viel Wert auf die Beziehung von Christian und Anastasia gelegt, die Nebencharaktere sind größtenteils, teilweise wortwörtlich "in den Urlaub geschickt." Finde ich persönlich absolut nicht schlimm. Ich finde es muss auch mal sowas in einer Buchreihe geben, wo der Fokus extrem auf die Protagonisten gelegt wird. Schreibstil war wieder einmal schön, wobei mir jetzt die Wiederholungen der Formulierungen auffallen. Und (das mag jetzt unangebracht sein), dass sie immer gleichzeitig kommen. Ein bisschen mehr Realität, Frau James! Also wer sich nicht an sich wiederholenden Formulierungen stört und ein Buch mit hohem Sexanteil lesen will, sollte den zweiten Band auch lesen. Wichtig ist vielleicht zu sagen, dass die Bücher echt nicht getrennt voneinander gelesen werden können. Das versteht man sonst echt nicht. Ich kann nur sagen: Ein gelungener zweiter Teil und ich selber rutsche langsam aber sicher in den 50SoG-Fandom :D


Eure Laura <3

Montag, 19. Januar 2015

Shades of Grey - Geheimes Verlangen - E.L. James

Hey ihr Lieben,
ich habe es getan. Ich habe Shades of Grey gelesen. Zumindest den ersten Teil.
Ohne große Umschweife fange ich direkt an...

Inhalt:
Weil ihre Freundin Katherine Kavanagh krank ist, führt Anastasia "Ana" Steele ein Interview mit dem schwerreichen Unternehmer Christian Grey. Ana hat mit Männern eigentlich nix zu tun. Sie ist das typische graue Mäuschen, sowohl klamottentechnisch, als auch von ihrer Art her. Sie wird schnell rot, ist still und kaut oft schüchtern auf ihrer Unterlippe. Vollkommen eingeschüchtert erscheint sie daher bei dem Interview in dem imposanten Grey House und fällt fast vor Christian Greys Füße, welcher allerdings die Geistesgegenwart besitzt, sie aufzufangen. Während des Interviews muss sie Christian viele unangenehme Fragen stellen und verflucht daher Katherine des Öfteren.
Die Anziehungskraft zwischen Anastasia und Christian ist nicht zu übersehen. Die beiden können einander nicht widerstehen und es kommt wie es kommen muss. Doch Christians Vorlieben sind sehr speziell und die unerfahrene Anastasia weiß nichts über diese Dinge. Sie dachte auch nie, dass sie wenn sie jemals mit einem Mann schlafen sollte, gleich einen Vertrag als hörige und gehorsame "Sub" die für BDSM-Spiele bereit stehen soll unterschreiben muss. Doch um Christian zu bekommen, muss sie sich in diese Welt begeben, doch kann sie so sein wie er sie braucht?

Meine Meinung:
- Öfter kam mir der Gedanke: Das hast du doch schonmal gelesen,,,wo war das nur...ach ja! Crossfire.
Die Geschichten ähneln sich. Sehr. Sehr. Sehr. Man kann aber beides lesen, ohne sich daran zu stören. Kennt man halt nur vieles so ähnlich.

+ Der Schreibstil war toll. Sehr detailliert und ausführlich (stellenweise aber Wiederholungen der Formulierungen, das kann man finden wie man will) und besonders hat mir die Darstellung von Anastasias Gefühlen gefallen. Sehr schön fand ich solche Formulierungen wie "Mein Unterbewusstsein liegt mit der Decke über dem Kopf unter dem Sofa" oder "Meine innere Göttin holt die Pompons raus und führt einen Freudentanz auf". Besonders die innere Göttin war mir sehr sympathisch, weshalb ich mir gleich ein thematisch passendes Tagebuch gekauft habe. EinBlogpost folgt.

+ Die Charaktere waren allesamt super. Ana ist/war mir sooo sympathisch. <3 Christian ist sehr wechselhaft und mir daher mal mehr oder weniger sympathisch. Das macht ihn wiederum menschlich und holt ihn von seinem "Unerreichbarer-reicher-Millionär-Ross". Katherine war ein netter und angenehmer Nebencharakter und auch die anderen Nebencharaktere waren weder zu viel noch zu wenig,

+ Das Topic BDSM wird ausführlich behandelt und gut erklärt. Es wird sehr großes Augenmerk auf Dominanz und Unterwerfung gelegt.. Christian hat ein Spielzimmer und will Ana als "Sub". Man kann wirklich sagen, dass das Thema sehr gut recherchiert ist und auch (ziemlich sicher) Insiderwissen enthält, sonst wären Anastasias Gefühle in gewissen Situationen nicht so gut erklärt.

+ Das Cover und der Aufbau waren klasse. Ich fand es schön, dass es mehrere Seiten gibt, die nur den E-Mail-Verkehr von Ana und Christian zeigen. Es gibt kleine Details wie z.B. dass sich Christians Signatur "CEO, Grey Enterprises Holdings,Inc." ändert. Sehr süß.

Vier + und ein -, ich denke das sagt einiges. Ein lesenswertes Buch, was auf jeden Fall Lust auf den Film macht.

Das Bild ist wieder von meiner Instagramseite.


Die Filmttrailer

Eure Laura <3

Montag, 12. Januar 2015

Beautiful Bastard - Christina Lauren

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zu "Beautiful Bastard" von Christina Lauren. Das Buch ist im Mira Taschenbuch Verlag erschienen.

Ich fange dieses Mal (okay ich habs noch nie gemacht, einmal ist immer das erste Mal) mit dem Cover an:

 
(Bild von hier - es gehört also mir)

Das Buch handelt von Bennett Ryan und Chloe Mills. Sie arbeitet als Praktikantin bei Ryan Media und ist Bennett unterstellt. Zu ihrem Leidwesen hat sie damit einen echt hübschen Bastard zum Chef. Denn die Beiden gehen alles andere als nett und harmonisch miteinander um. Ring frei für den Bastard und die Kratzbürste...

Eins muss man dem Buch ja lassen: Wer sehr viel Erotik und Sex sucht, ist mit diesem Buch gut bedient. Gefühle und eine richtige Liebesgeschichte...naja. Vorhanden, aber von der Menge her dürftig. Das Buch ist aus der Sicht von Chloe und Bennett geschrieben. Mir persönlich hat es gefallen, wenn sie während der Liebelei sich liebevoll mit "Bastard" und anderen Nettigkeiten betitelt haben. Aber es ist glaube nicht für jeden was. Chloe war mir sehr sympathisch und ich konnte mich auch sehr gut in sie hineinversetzen. Bennett war mir etwas zu wenig Arschloch um ihn als "Beautiful Bastard" zu bezeichnen. Nur weil der Chef unfreundlich ist und Slips zerreißt, wenn man mit ihm Sex hat, heißt das nicht, dass er er ein Bastard ist. Auf den eigentlichen Buchtitel wurde mir etwas zu wenig eingegangen. Ja gut, jetzt ist natürlich die Sache was Gestaltwandler mit "Kuss der Finsternis" zu tun haben. Aber wenn ich ein Romantasybuch lese, habe ich halt einen anderen Anspruch, als wenn ich einen normalen Erotikroman lese. Also an sich ein tolles Buch, aber mit ein paar Sachen die ich kritisieren wollte. Aber wenn man da drüber wegsehen kann - unbedingt lesen. 

Eure Laura <3

Mittwoch, 7. Januar 2015

Die Entdeckung der Unendlichkeit Filmrezension

Hey ihr Lieben,
ein frohes neues Jahr wünsche ich euch. Viel Gesundheit, Erfolg, Liebe und möge das Glück stets mit euch sein.


Ich habe meinen ersten Kinobesuch auch schon gehabt und zwar am 2.1.2015 in "Die Entdeckung der Unendlichkeit" oder auf Englisch "The Theory of Everything". Ich muss sagen, der englische Titel ist schöner. Wobei...ach was, sie sind beide toll ^^


Im Film geht es um den Physiker Stephen Hawking (Wer ihn nicht kennt: Guckt The Big Bang Theory!) und seine Frau Jane. Gespielt werden die Beiden von Eddie Redmayne und Felicity Jones.
Man muss dazu sagen, dass der Film auf wahren Begebenheiten basiert. Die Infos die ich gleich benutzen werde, sind so ähnlich bei Wikipedia nachzulesen oder stammen aus dem Film.
Jane studiert Sprachen und hat mit Naturwissenschaften eigentlich nichts am Hut. Bei einer Party trifft sie Stephen und bei einem Maiball kommen sie sich näher. Er erzählt, dass er Kosmologe ist und irgendwann vorhat, das Universum mit einer einzigen Formel zu erklären. Die beiden sind eigentlich grundsätzlich Verschieden, werden jedoch ein Paar. Eines Tages wird bei ihm eine unheilbare Krankheit festgestellt und ihm gesagt, dass er nur noch zwei Jahre zu leben hat. Er will mit nichts und niemandem was zu tun haben, doch Jane gibt nicht auf. Sie kämpft um ihn, sie heiraten und bekommen 3 Kinder und leben zusammen. Jedoch wird der Kampf, welchen Jane gegen die Krankheit und auch gegen die Wissenschaft kämpfen muss immer härter. Und dann stolpert Jonathan in ihr Leben, welcher scheinbar besser zu ihr passt. Eine dramatische Geschichte um Liebe, Gefühle, Wissenschaft, Glaube und eine furchtbare Krankheit beginnt.


Ich fand den Film absolut toll. Bildgewaltig benutzt man ja meistens bei Actionfilmen, aber in diesem Fall passt es auch. Die Kameraperspektiven waren unheimlich gut gewählt. Respekt.
Action gab es logischerweise eher weniger, aber dafür umso mehr Gefühl. Ein Film der einen wirklich zu Tränen rührt. Die Darstellung der Jane war fantastisch und auch die Entwicklung von einer jungen, schüchternen Sprachstudentin zu einer starken Frau, die ihren Mann unterstützt und einen Kampfgeist entwickelt der nahezu unzerstörbar scheint. Der Schauspieler des Stephens hat wirklich eine Meisterleistung erbracht. Eine Krankheit, den Verfall, ein Genie und ein Wahnsinnigen zu spielen, in so einer Perfektion, ist unglaublich. Hier seht ihr ein Interview mit Eddie Redmayne .
Der Film hat wirklich einen guten Einblick in das Leben von Stephen Hawking gegeben, die Schwierigkeiten, Gefühle, Herausforderungen und Hindernisse gezeigt. Ganz wichtig: Die Wissenschaft kam auch nicht zu kurz.
Absolut zu empfehlen :)


Eure Laura <3

P.S.: Das Bild gehört mir und ist bei Instagram bei @laurasbookdiary zu finden